FR, 9. August 2013

 

 

 

Moin Musiker, hallo Gäste und ahoi Freunde der Musik- und Cafékultur,

 

 

Das war sehr schön!!!

 

 

Der STATT-CAFÉ-Tag am Bootshafen -

 

ein buntes Programm aus Jazz, Folk und Pop.

 

Das Programm

15:00 – 15.45     Drowsy Dragons

Crossover: Folk, Rock & Klassik


Das Programm der Band Drowsy Dragons könnte man als „Crossover" von Unplugged: Folk, Rock, Klassik bezeichnen, denn die Musiker haben eine unterschiedliche musikalische Herkunft.

Das Repertoire stammt überwiegend aus dem Folk - den Grenzbereich zwischen Folk und Klassik bilden z.B. Kompositionen des irischen Harfenspielers Turlough O' Carolan
(1670 - 1738).

 

Thomas Faasch (Gitarre, Bodhran), Bernd Unstaedt (Geige, Mandoline) Sören Krusemark (Gitarre, Gesang), Christian Belau (Perkussion und Drama) und Alexander Wernet (Bassklarinette, Akkordeon), Susanne Otterbach (Tinwhistle, Blockflöte).


Die Interpretationen der Stücke sind dem Mix der musikalischen Charaktere geschuldet.

16:00 – 16.45     Tüdelband

Platt-Pop

 

Wenn die Tüdelband am Start ist, wird es kuschelig norddeutsch. Mit ihren raffinierten Pop-Kleinoden sorgen die vier charmanten Musiker immer wieder für unvergessliche Abende.

 

Die außergewöhnliche Band füllt mit ihren Texten „op Platt“ die kulturelle Lücke zwischen schnödem Girlie-Pop und altbackener Mundart und ist dabei so erfrischend und sympathisch, dass man gut und gerne auf jegliche Hipster-Indie-Attitüden verzichten kann und mag, aber nicht muss, denn die Tüdelband braucht sich hinter keiner angesagten Größe verstecken – ganz im Gegenteil.

 

Quirlig, mit viel mädchenhaftem Charme und trotz des großen medialen Interesses so unprätentiös, dass man sich die Truppe am liebsten bei einem Gläschen Grog neben seinen Kamin stellen würde – Abend für Abend.

17:00 – 17.45     Waves of Jazz

Swing, Bop und Latin

 

Fetzige Sätze und ideenreiche Improvisationen zeichnen die Band mit Olaf Albers (Tenorsax), Peter Seegebrecht (Posaune), Rainer Zühlsdorff (Piano), Peter Lombard (Gitarre), Thomas Nesch (Kontrabass) und Peter Lesch (Schlagzeug) aus.

 

Zum Repertoire zählen Swing, Bop und Latin.

18:00 – 18.45     Leroy Jönsson

Acoustic Beat Rock

 

Leroy Jönsson ist ein Singer-Songwriter, dem Musik schon in die Kinderschuhe gelegt wurde.

 

Seit er seine erste eigene Gitarre mit zehn Jahren in Händen hielt, ließ er sie nicht mehr los und schreibt seine Musik selbst.

 

Seit Anfang des Jahres ist er gemeinsam mit seinem Schlagzeuger Duane Reger unter eigenem Namen unterwegs.

 

Er präsentiert Musik, die einen Kontext aus Balladen, tanzbaren Beats und vollem Sound schafft.

 

Seine Musik und seine Stimme fesseln und vermitteln ungefiltert die Emotionen der Songs.

 19:00 – 19.45     Erik Frotscher

Anglo-Ami-Folk

 

Erik Frotscher singt und spielt Stücke aus Irish Folk, maritime Klänge, Shanties, Bluegrass, Amerikan Folk und alles, was ihm Spaß macht.


Erik kann auf eine langjährige Erfahrung in der schleswig-holsteinischen Folkszene zurückblicken. Er spielt zurzeit in den Bands Blind Man's Buff, Late Harvest und Top It Off, sowie zusammen mit Andreas Köpke als Duo Erik & Anders.

 

Da er von seinen Mitmusikern gerne als "Superhirn" bezeichnet wird, spielt er bei seinen Auftritten aus allen diesen Repertoires und noch viel mehr.

 20:00 – 21.30     Tears for Beers

Folk'n Roll

 

Tears for Beers ist wieder da! In brandneuer, ganz alter Besetzung. Neue Songs und Tunes, aber natürlich auch die Hits von früher. Funkiger, jazziger, aber unverkennbar "Tears for Beers"!

Die Stammformation mit Lars Jensen (Gesang, Bouzouki), Bert Ritscher (Akkordeon) und Roland Schneider (Gitarre, Gesang) wird nun ergänzt durch Gesche Clasen (Geige, Flöte), Markus Zell (Schlagzeug) und Ebby (Bass), der schon vor 20 Jahren Gründungsmitglied von Tears for Beers war.

 

Die Band präsentiert sich mit neuem Programm, in dem sich Eigenkompositionen aus der Feder von Lars Jensen mit Traditionals im typischen Tears-for-Beers-Sound abwechseln.

 21:45 – 23.00

Coffee & Seafood Generation

Funk, Soul, Hip-Hop...


... oder doch alles Jazz?

 

Die Coffee & Seafood Generation gibt die traditionellen Grenzen auf und probiert
im Quartett neue Rezepte aus. Tanzbare Zutaten und experimentelle
Kochkunst - die neue Generation der Musikkombüse!


"Lecker!" (NY Serious Times)

 

Willem "Willonious" Strank (piano)

Tarek "Krohnenburgh" Krohn (guitar)
Christian "Hauenstein Big Spender" Classen (cello)
Tillmann "Big Easy Lincolnstein" Dentler (drums)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© STATT-CAFÉ | encouragement by suzen