September

Mo., 02.09.19, 20 Uhr

Jazz im STATT-CAFÉ

 

Heute: STATT-QUARTETT

 

Immer am 1. im Monat trifft sich das STATT-QUARTETT im STATT-CAFÉ und spielt  Jazz immer wieder anders, da sie stets andere Gäste mit ihren Instrumenten einladen; das kann die Stimme, Gitarre oder Kongas sein. Abwechslungsreich und neu ist es immer wieder.

 

            STATT-QUARTETT: Jens Tolksdorf (sax), Axel Riemann (tasten), Harry Kretzschmar             (bass), Peter Weise (drums) & special guest

 

            Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

 

Sa., 07.09.19, 20 Uhr

sominka

und ¾ sieben

 

 

 

 

 

sominka

 

Man nehme drei Derns, zwei Buben, drei Stühle und 'ne Steckdose und walkt sie

zunächst gehörig durch. Um eine erdige Note und den Sockel dieses Gerichtes zu

erzielen, auf dem die weiteren Aromen Platz zum Tanzen finden, wird das Gemenge

geklampft, gebasst und getrommelt. Der entstandenen teigigen Grundmasse wird

nun eine stattliche Priese Schiefpfeife beigemengt (bei Bedarf auch Singsang), die

sogleich mit dem Saft einer Fidelei flambiert wird.

 

Mit dem irischen Folk wird anschließend das Gemenge in Form geklezmert.

 

Nun lässt sich der Schmaus nur noch mit einem wippenden Fuß oder durch

rhythmische Körperbewegungen bändigen. Sominka genießt man am besten, wenn

es noch glüht. Bon appétit à l'oreille!

 

¾ sieben

 

ist nicht mehr nur eine schwer verständliche Zeitangabe. Dieser Name steht für musikalische Grenzenlosigkeit, nicht nur in geografischer Hinsicht. Mit Geige und Akkordeon werden hier das Feuer Brasiliens, französische Romantik, das wilde Temperament Bulgariens, die irische Heiterkeit oder auch die traurig-frohe Seele der osteuropäischen Juden eingefangen und in unkonventioneller,

eigenwilliger Interpretation neu erfunden.

 

Sei´s um dreiviertelsieben, viertelneun oder zwanzig nach zwölf – 3/4sieben entführt sein Publikum immer auf eine außergewöhnliche sowie abwechslungsreiche Weltreise internationaler Tänze und Melodien - von melancholisch bis fetzig, von harmonisch bis schräg.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 09.09.19, 20 Uhr

Folk-Bühne Konzert

& Offene Bühne

 

20h Konzert: Summa Summarum

21h Offene Bühne

 

Heute eröffnen vier verdächtig flexible Kieler Musiker|innen und ihr Name ist Programm.

 

Während der hochgeschossene und tieffrequente Hans-Martin die vier bzw. fünf Saiten seines E- bzw. Kontrabasses bearbeitet, bläst die neugierige Neuzugängerin Isgard seit gerade mal einem Jahr in ihr Waldhorn. Das wiederum motiviert die hyperaktive und omnipräsente Katharina, neben ihrer geliebten Geige auch ihre engelsgleiche und glockenklare Stimme erklingen zu lassen. Ihr berufliches Brot backen die drei ‚Notenfresser' (Zitat Isgard) im Kieler Philharmonieorchester, was ihnen nicht nur selten, sondern auch wenig Zeit für musikalischen Fremdgang lässt. Diesen begehen sie dann gerne mit dem Multiinstrumentalisten und Komponisten Peter, der die drei Traditionalisten immer wieder auf akustische Abwege bringt und in rhythmische Versuchung führt.

 

Akustische, elektrische, fast folkige, häufig harmonische, jazzige, manchmal mathematische, meist melodische, oft originale, poppig-progressive, rockig-romantische, selten sachliche Stücke werden verwoben mit unerhörten Bearbeitungen, Interpretationen und Variationen mehr oder minder bekannter Werke der Rock-, Pop- und Klassikgeschichte (FOCUS, PINK FLOYD, GENESIS, STEVE HACKETT, MIKE OLDFIELD, NIKOLO PAGANINI, RENAISSANCE, ANDREW LLOYD WEBBER und WISHBONE ASH).

 

Im Anschluss an das Folk-Bühne-Konzert öffnet die Offene Bühne mit wechselnden Bands.

 

Eingeladen sind alle - vom Solisten bis zur "Bigband" - etwas aus der Welt des international Folks/Singer-Songwriter etc. darzubieten.

 

Je nach Andrang können 3 Stücke gespielt werden.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

Mo., 16.09.19, 20 Uhr

Jazz im STATT-CAFÉ

 

Heute: Patrick Farrant - Ralph Reichert  

                               Quartett

 

„Modern Mainstream Jazz“

 

Das Patrick Farrant - Ralph Reichert Quartett präsentiert intensiv swingendem „Modern Mainstream“ Jazz. Stücke des Gitarristen Patrick Farrant, Pat Martinos, Jazz Classics, dienen als Ausgangspunkte der verschiedenen improvisatorischen Ansätze der Musiker das die hochkarätige Rhythmusgruppe um Christian Schoenefeldt und Martin Zenker vielschichtig komplimentiert.

 

Alle vier Musiker haben neben ihrer langjährigen gemeinsamen Arbeit ausgiebige Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit namhaften internationalen Größen gesammelt u.a. mit Billy Hart, Curtis Fuller, Benny Bailey, Wolfgang Schlüter, Richie Bairach

 

 

            Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

Fr., 27.09.19, 21 Uhr

TanzBAR

mit DJ Benno Zucker

 

Endlich mal nicht erst so spät

feiern gehen!

 

Bei der letzten TanzBAR war um viertel nach neun die Tanzfläche voll.

So soll es sein!

 

DJ Benno Zucker spielt eine raffinierte Mischung aus fröhlicher, wilder und ehrlicher

Musik ohne Genregrenzen, ohne Altersgrenzen und mit viel guter Laune. Und das

STATT-CAFÉ wird zum gemütlichen Dancefloor.

 

All Styles – All Ages – All Together!

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© STATT-CAFÉ | encouragement by suzen