Oktober

Sa., 05.10.19, 20 Uhr

Sofia Talvik

 

Folk / Americana mit schwedischen Wurzeln

Seit 2011 hat die schwedische Singer-Songwriterin Sofia Talvik die Welt zu einer kleinen Stadt erklärt. Durch einen unermüdlichen Tourplan, der sie durch 47 US-amerikanische Staaten und viele Länder in Europa führte, hat sie ihre Musik in den Ohren tausender Menschen verbreitet. Das Release ihres 8. Studioalbums feiert sie 2019 mit einer Welttournee mit Stopps in Europa, den USA und Neuseeland.

Ihre Albumveröffentlichung "Big Sky Country" aus dem Jahr 2015, war eine Folk / Americana-Hommage an die unglaublichen Weiten und den großen Himmel Nordamerikas nach ihrer 1,5-jährigen Tour durch das Land. Das jetzt erscheinende achte Album reflektiert jedoch eher das Innere statt der Umgebung und widmet sich Gedanken über Identität und Heimat. Vielleicht fragt sie vor dem Hintergrund ihrer vielen Tourneen: Wo ist Zuhause und was bedeutet das? Sie nimmt uns in der ersten Single "Take me home" mit auf eine Reise von der kleinen schwedischen Westküsteninsel auf der sie aufwuchs, um dann im Song "Reflections" wie Alice im Wunderland spiralenartig in den Kaninchenbau zu fallen um in ihre eigene Seele zu blicken.

Acht Jahre Live-Auftritte in großen und kleinen Umgebungen, auf Festivals und in Wohnzimmern, in Burgen und Hütten, haben ihr Handwerk zu mehr als einer bloßen Sängerin und Songschreiberin verfeinert - einer leidenschaftlichen Geschichtenerzählerin mit einer Stimme, die mit Giganten wie Joni Mitchell vergleichbar ist. Oder wie das Folk / Americana Magazine NoDepression schreibt: ”A singer/songwriter who is able to evoke the essence of Laurel Canyon circa the ‘60s as expressed in the work of Joni Mitchell, Judy Collins, Buffy Sainte-Marie and others who were able to paint beautiful tapestries from words and music.”.

 

            Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 07.10.19, 20 Uhr

Jazz im STATT-CAFÉ

 

Heute: STATT-QUARTETT

 

Immer am 1. im Monat trifft sich das STATT-QUARTETT im STATT-CAFÉ und spielt  Jazz immer wieder anders, da sie stets andere Gäste mit ihren Instrumenten einladen; das kann die Stimme, Gitarre oder Kongas sein. Abwechslungsreich und neu ist es immer wieder.

 

            STATT-QUARTETT: Jens Tolksdorf (sax), Axel Riemann (tasten),

                                             Harry Kretzschmar (bass), Peter Weise (drums)

                                             & special guest

 

            Eintritt frei – Hutspende erbeten

Sa., 12.10.19, 20 Uhr

Leigh Marks

 

Leigh Marks ist ein australischer Singer-Songwriter, der in seinen Songs einen einzigartigen Sound kreiert, welcher durch die Einflüsse von Blues, Rock und Folk entstanden ist und durch Marks´ von Gospel und Soul inspirierte Stimme komplettiert wird

 

In 2018 brachte Marks sein nach ihm benanntes Debüt-Album heraus, das

stimmlich durch die Einflüsse von Blues und Folk geprägt ist. Während Marks 

Gesang seine Geschichten erzählt, bringen elektronische Elemente und prägnante

Percussion eine einzigartige Stimmung in die Songs, die wohl am Besten

elektronisch geprägter Weltmusik zuzuordnen ist. Seine Werke schrieb Marks zum

Teil auf einer Akustikgitarre in den Blue Mountains, und zum Teil während seiner

Reisen und Auftritte durch Deutschland.

 

Aufgewachsen westlich von Sydney, im künstlerischen Schmelztiegel der Blue

Mountains, hat Leigh Marks seine Wurzeln aus Grunge und Blues, ebenso in seine

Werke einfließen lassen, wie die Umgebung seiner Kindheit.

 

Bereits in jungen Jahren verbrachte er Stunden damit, Sängern wie Garry Stringer (Reef) und Paul Rogers (Bad Company) zuzuhören und damit, seine eigene Gesangs-Stimme und seinen Stil als Songwriter zu entwickeln. Die Verbundenheit zu seiner Heimat half ihm dabei, bereits in frühen Jahren einen eigenen charakteristischen Ausdruck zu finden, der seinen Fokus auf freie künstlerische Entfaltung und Ehrlichkeit legt.

 

Leigh Marks begann 2007 in Fathers House Blue Mountains Gospel zu singen und entwickelte dabei ein Gespür für die Harmonie von Gesang und akustischen Instrumenten. Er probierte sich im freien Gesang aus und erweiterte sein Verständnis für Musik. Marks begleitete diverse Musikgruppen als Frontmann in Sydney´s Live-Szene und seine Erfahrungen halfen ihm, seine Kunst weiter auszubauen.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

So., 13.10.19, 11.30 Uhr

98. Literarische Lounge

 

Mit Barney B. Hallmann

 

 „Schleswig-Holstein meerumschlungen“

Ein literarischer Spaziergang durch das Land

  zwischen den Meeren

 

      Musikalischer Ausklang: Joachim Krämer

 

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 14.10.19, 20 Uhr

Folk-Bühne Konzert

& Offene Bühne

 

 

20h Konzert: Fuego del norte

           21h Offene Bühne

 

Heute eröffnen Fuego del norte die Folk-Bühne mit einer musikalischen Reise in die Seele Lateinamerikas. Die fünf Musiker und Musikerinnen von Fuego del norte verzaubern seit 2012 ihre Zuhörer mit ihrer Musik. Das musikalische Repertoire erstreckt sich von Liedern der Nueva Cancion über traditionelle Folklore, bis hin zu Klängen der Gegenwart.

 

Fuego del Norte, das sind: Annette Falkenberg und Holger Schwarz (Gesang), Carola Greiner und Fernando Javier Henríquez (Saiteninstrumente und Gesang), Erhard Sioli (Baß und Percussion).

 

Im Anschluss an das Folk-Bühne-Konzert öffnet die Offene Bühne mit wechselnden Bands.

 

Eingeladen sind alle - vom Solisten bis zur "Bigband" - etwas aus der Welt des international Folks/Singer-Songwriter etc. darzubieten.

 

Je nach Andrang können 3 Stücke gespielt werden.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 21.10.19, 20 Uhr

Jazz im STATT-CAFÉ

 

Clasen Köhler Quartett

Old Friends

 

Seit mehr als 30 Jahren spielen Gesche Clasen, Jens Köhler und Harry Kretschmar zusammen Jazz. Mit der Erfahrung all dieser Jahre klingt die Band reifer, sie hat nichts von ihrer Intensität verloren.

 

Und es ist immer noch dieser besondere Sound des Quartetts, der die Musiker und das Publikum gleichermaßen fasziniert: kühl,transparent und immer swingend.

 

Gesche Clasen, Querflöte
Jens Köhler, Gitarre
Harry Kretzschmar, Kontrabass
Markus Zell, Schlagzeug

 

www.clasenkoehler.de

 

            Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 28.10.19, 19 Uhr

ORTE   WEGE   SPRACHE   KUNST

 

Unterwegs im Blätterwald –

Lyrikzyklus, 70 Gedichte von Ilse Behl

 

Eine Lesung mit anschließendem Gespräch über die „Leistung von Sprache und Kommunikation“

 

 

Künstlerische Arbeiten: Edelgard Friederich

Fotos: Wolfgang Heise

 

            Eintritt frei

Mi., 30.10.19, 19.19 Uhr

Halloween im KulturForum

 

Live-Hörspiel & TanzBAR

 

 

Wir feiern rein…diese Party findet bereits am Halloween-Vorabend statt, damit am nächsten Morgen ausgeschlafen werden kann.

 

Im STATT-CAFÉ steigt nach dem Life-Hörspiel im KulturForum die monstermäßige Halloween-TanzBAR.

 

Wir freuen uns über Gäste in Halloween-Kostümen! Es winken Preise für die schaurig-schönsten Verkleidungen.

 

Eine Nacht, wie sie Kiel noch nicht erlebt hat.

 

 

19.19 Uhr      „Wäldensteyn – Meyster der Puppen“

                       

Eine genialistische Steampunk-Hörspielsatire von Hannes Moorhahn und Kai-Peter Boysen aus dem Hause hanseklang.

 

Lassen Sie sich entführen ins fiktive Herzogtum Wäldensteyn und seine Hauptstadt Marienburg an der Rätt, in der „Der Meyster der Puppen“ sein Unwesen treibt. Nur einer kann dem schändlichen Tun des kosmi-schen Genies ein Ende bereiten und sich dem Heer der meuchelnden Puppen stellen: Eugen Karlstal, Antiquar und Meisterdetektiv. Doch der ist leider mindestens ebenso verrückt wie der Meyster der Puppen selbst…

 

Ersonnen und gesprochen von bekannten Gesichtern aus der Kieler Hörspiel-und Musikszene: Hannes Moorhahn (Hanseklang), Christian Kock und Kai-Peter Boysen („Die 3 Herren“, Rotbock Hörspiele), Tina Zehetmaier, Andre „Kochi“ Koch (Tyson), Claus-Heinrich Bill und als wunderbarer Erzähler Barney Hallmann.

Dieses Wäldensteyn-Abenteuer: Ein Muss zu Halloween!

 

Vvk: 6,60 € / AK.: 8 €

21.21 Uhr      TanzBar # 21

 

DJ Benno Zucker spielt fröhliche, wilde und ehrliche Musik. Ohne Genregrenzen und mit viel guter Laune. All Styles – All Ages – All Together!

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

 

 

22.22 Uhr      Prämierung des besten Halloween-Kostümes

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© STATT-CAFÉ | encouragement by suzen