DEzember

Mo., 5.12.22, 20 Uhr

JAZZ-CAFÉ

 

STATT-QUARTETT pur!

Seit vielen Jahren ein Garant für eine gute Jazz Session, die die vier Musiker des STATT-QUARTETTS leben und lieben und mit ganz viel Gefühl, aber auch mit Wucht die breite Palette des Jazz in Szene setzen.

 

 

 

Jazz mal so oder anders…

 

Axel Riemann (p)
Jens Tolksdorf (sax)
Wolfram Nerlich (b)
Peter Weise (dr)

 

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

 

Sa., 10.12.22,   21h

TanzBAR #30

 

Endlich mal nicht erst so spät feiern gehen!

 

Bei der letzten TanzBAR war um viertel nach

  neun die Tanzfläche voll. So soll es sein!

 

DJ Zucker spielt fröhliche, wilde und ehrliche Musik. Ohne Genregrenzen, ohne

Altersgrenzen und mit viel guter Laune. Und das STATT-CAFÉ im Foyer des KulturForums wird zum gemütlichen Dancefloor.

 

All Styles – All Ages – All Together!

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

 

 

Sa., 17.12.22, 20 Uhr

Merlot

 

Alle Jahre wieder gastiert Merlot im Dezember im schönen STATT-CAFÉ Kiel. So auch 2022. Die Band feiert dieses Mal mit ihrem Konzert nicht nur ein weiteres erfolgreiches musikalisches Jahr. Und kann es dafür einen besseren Ort geben als das STATT-CAFÉ, in dem der größte Teil der Lieder des letzten Live-Albums aufgenommen wurde?

 

Die musikalische Vielfalt und Variabilität der vier Musiker öffnet dem Zuhörer ein breites Spektrum an Stilrichtungen, die sich im ganz eigenen Merlotsound ergänzen.

 

Von tiefgründig bis humorvoll, von erfüllend bis mitreißend glänzen die Songs in ihren liebevollen und kurzweiligen Arrangements mit abwechslungsreicher Instrumentierung und mitreißenden Gesangssätzen.

Die Rhythmus- und Sologitarren von Florian Krampen und Helge Keipert harmonieren präzise und klingen wie aus einem Guss, der vierstimmige Background-Gesang grenzt an Perfektion. Für Gänsehaut-Feeling ist außerdem Willy Nehlsen zuständig: Der Sänger lotet - sehr zum Entzücken des Publikums - seine einfühlsame bis raue Stimme bis an die Grenzen des Machbaren aus.

Helge Keipert, Multiinstrumentalist, der zwischendurch auch zu Saxophon, Querflöte und Mundharmonika greift, liefert sich spannende Gitarrenduelle mit dem melodiös-bissigen aufspielenden Florian Krampen während Peter Gronwald mit seinen sanft-einfühlsamen bis druckvollen Basslinien gemeinsam mit dem Klangwerk des Kieler Ausnahmeperkussionisten Michael Neher die begeisterende Mischung der Band abrunden.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

 

Mo., 19.12.22, 20 Uhr

JAZZ-CAFÉ plus

 

 

Das STATT-QUARTETT spielt Jazz immer wieder anders, da sie stets andere Gäste mit ihren Instrumenten einladen, die ihren eigenen Sound in die Band bringen.

 

Jazzstandards, Improvisationen und eigene Stücke.

 

Jens Tolksdorf (sax)

Axel Riemann (piano)

Peter Weise (drums)

Wolfram Nerlich (bass)

 

                                                                        plus Gesche Clasen (Querflöte)

 

VVK 12 €       AK 15 €

Vorverkauf nur im STATT-CAFÉ (nur Barzahlung möglich)

 

Di., 27.12.22, 20h

Jazz Slam

im KulturForm 

 

Poetry Slam meets Jazz

 

Beim JAZZ-Slam trifft eine der freiesten Formen musikalischen Ausdrucks auf das freieste Format innerhalb der Literatur.

 

Wo sonst musikalische Begleitung zur Disqualifikation führt, werden sich an diesem Abend Texte und Musik ergänzen. Begleitet vom STATT-DUO (Axel Riemann (piano) und Peter Weise (drums), Kieler Jazz-Kennern ein Begriff, werden Slam-Poeten um die Gunst des Publikums kämpfen.         

 

VVK 10 €       AK 12 €

Vorverkauf nur im STATT-CAFÉ (nur Barzahlung möglich)

Mi., 28.12.22, 20h

Eine kleine Groovemusik

 

Die besondere Mischung aus Groove und Jazz 
wird auch in diesem Jahr unter der bewährten 
Leitung von Stephan Dettmers mit bekannten musikalischen 
Weggefährten ein Orgelfeuerwerk zünden.

 

Stephan Dettmers  (Hammond Orgel), Boris Ehlers  (dr),
Jens Tolksdorf (sax), Sönke `Söny´ Liethmann (perc)

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Do., 29.12.22, 20h

imkeandj

 

 

Finest Storytelling Music

 

Songs, die Geschichten erzählen. Zwei Köpfe, eine Vision: gute Songs schreiben. Zeitlos. Handgemacht. Nichts für einfach mal so, aber auch nichts, was an den Menschen vorbeigeht. Jeder Song eine Welt. Jeder Text eine Geschichte. Für Seele und Verstand. Für Ohr und Herz. Zwei Instrumente, eine Stimme, viel zu erzählen.

 

Neues Album „Home“

 

Seit 2015 bespielen imkeandj die Bühnen Norddeutschlands.

 

Bei weit mehr als 100 Auftritten als Duo, Trio oder mit ihrer handverlesenen Band in Wohnzimmern, auf großen Festivalbühnen, mal leise, mal laut, konnten sich imkeandj in die Herzen der norddeutschen Kulturszene spielen. Die ersten beiden Alben „Waltz for me“ und „cut intwo pieces“ wurden tausendfach verkauft und gestreamt. Das dritte Album mit dem Titel „Home“ hat nun fünf Jahre auf sich warten lassen. Imke Gerdes und Jan-Christoph Mohr haben sich viel Zeit gelassen für die feinsten musikalischen Nuancen, für die Kleinigkeiten in den Texten, für die Farben in den Arrangements. Herausgekommen ist ein Album, dass die sowieso schon große stilistische Bandbreite dieses Projekts noch einmal auf ein neues Niveau hebt: Country, Jazz, Musical, Rock, … alles in einem übergeordneten Popgewand, so richtig weiß man gar nicht, wie man es einordnen soll. Was aber geblieben ist, um es mit den Worten eines Veranstalters zu beschreiben: „Es ist anspruchsvolle Popmusik herausragend präsentiert.“ Und nie am Ohr des Publikums vorbei.

 

Imke Gerdes und Jan-Christoph Mohr schaffen es, Musik für und von sich selbst für andere zu schreiben.

 

Zur Liveband

 

Die Musiker, mit denen imkeandj touren, haben an weit über einer halben Million verkaufter Alben mitgewirkt und als Musiker mit Größen wie Clueso, Thomas D. oder Nils Landgren gearbeitet, spielen ebenso erfolgreich in Bigbands wie in Rockcombos oder klassischen Orchestern. Für imkeandj ein absoluter Vorteil, bedienen sich die Songs doch an vielen musikalischen Genres. Ein Credo beim Songwriting für imkeandj ist immer, dass ein guter Song sowohl nur mit einer Gitarre in der Hand als auch mit einer großen Band funktionieren sollte. Das zahlt sich hier aus: intim als Duo oder Trio mit Saxophon, als Quartett oder mit allen fünf, die Band ist so flexibel wie die Songs. imkeandj lieben ihre Begleitmusiker ebenso wie ihre Songs: sie sind ein Teil von allem, sie gehören dazu, jeder einzelne bringt seine Geschichte ein, seine Farbe. Jede Besetzung hat ihren Charme und diese Musiker wissen ihn zu nutzen. Schreibweise: imkeandj („imke“ fett, „and“ normal, „j“ fett)

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© STATT-CAFÉ | encouragement by suzen