Juni

Fr., 2.6.17, 20 Uhr

Saremba Trio

 

Das „Saremba Trio“ wurde 2001 von dem Jazz-Gitarristen Guido Saremba und dem Bassisten Thomas Dux in Wismar gegründet. Seit langem gehört der Kieler Schlagzeuger Markus Zell zur Besetzung.

 

Die musikalischen Wurzeln des Saremba Trios sind weit verzweigt: Sie reichen von den funky Sounds der „Meters“, dem Surf-Rock der amerikanischen Westküste, bis in den Melodienreichtum der „Beatles“ und den hymnischen Lieder von Leonhard Cohen.

 

Für ihr derzeitiges Programm „The unheard of the most famous“ streifen sie durch die Epochen der populären Musik. Mit ebenso viel Witz wie Ehrfurcht heben sie Perlen verschiedener Genres aus den Untiefen etlicher Zeitzonen. Hits wie „Come together“ von den „Beatles“ oder „Crying in the Rain“ von „The Everly Brothers“ werden verwandelt, abstrahiert und in eine neue Form gegossen.

 

Guido Saremba führt, mit seiner durch viele Anekdoten aus der Musikgeschichte angereichten Moderation, durch das Konzert, das sowohl Rock- als auch Jazz-Fans begeistern dürfte.

 

Guido Saremba – Gitarre

Thomas Dux – Bass

Peter Weise – Schlagzeug

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Do., 8.6.17, 20.30 Uhr

Jazz Art 6

Contemporary Swing & Neo Bop

 

Das neue Programm der Formation stellt Jazz Originals in den Vordergrund. Die Band spielt ihre Eigenkompositionen in der Tradition und Besetzung des Jazz-Sextetts. Die drei Bläser kombinieren ihre farbigen und prägnanten Melodien in immer neuen Variationen, die Rhythmusgruppe begleitet treibend, interaktiv und transparent - stets den zeitlosen Idealen von Swing und Groove verpflichtet und dennoch in lebendiger Art und Weise mit der Moderne verbunden.

 

Die Stücke stammen aus der Feder des Bassisten Christian Deckert und reflektieren seinen über 30-jährigen musikalischen Werdegang. Die Arrangements sind den Bandmitgliedern – allesamt langjährige Weggefährten und erfahrene Musiker mit eindrucksvoller Jazz-Vita - auf den Leib geschneidert und vereinen dichtes Satzspiel der gesamten Band, Solo-Features einzelner Instrumentalisten sowie stets viel Raum zur Improvisation.

 

Somit verspricht „Pointing Out“ einen kurzweiligen energetischen Konzertabend mit allem, was Jazz ausmacht.

 

Sven Klammer – Trompete
Sebastian Albrecht – Altsaxophon
Jens Tolksdorf – Tenorsaxophon
Noah Rott – Klavier
Christian Deckert – Kontrabass
Ole Seimetz – Drums

          

           Eintritt frei – Hutspende erbeten

Mo., 12.6.17, 20 Uhr

Folk-Bühne

 

Eingeladen sind alle - vom Solisten bis zur "Bigband" - etwas aus der Welt des international Folks/Singer-Songwriter etc. darzubieten.

 

Je nach Andrang können 3 Stücke gespielt werden.

 

Eintritt frei – Hutspende erbeten

Moin Musiker, hallo Gäste und ahoi Freunde der Musik- und Cafékultur,

 

das erste Veranstaltungshalbjahr 2017 ist zu Ende und wir gönnen Ihnen, den Musikern und uns eine Sommerpause.

 

Das STATT-CAFÉ hat tagsüber geöffnet.

 

Am 4. September starten wir in die 2te Runde.

 

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen das Team vom STATT-CAFÉ

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© STATT-CAFÉ | encouragement by suzen